Lachen ist die beste Medizin- und die gibt es in der Apotheke

18.03.2015

Lachen ist gesund – Lachen ist die beste Medizin – und Lachen gibt es in der Apotheke.

Die Cottage Apotheke in Wien http://www.cottage-apotheke.at  ist die erste Lach Apotheke.
Apothekerin Nina Fuchs gab auf dem 4.deutschen Lachyoga Kongress einen Einblick in die Entstehung und die Auswirkungen einer Lach Apotheke.

nina fuchs

„Ich liebe und lebe Lachen und ich habe es mir mir zur Aufgabe gesetzt, Lachen zu vermehren.“

Alles begann mit einem Lachen. Nina Fuchs beschreibt, dass ihr als Apothekerin die Gesundheit immer schon sehr wichtig war. Und doch hatte sie immer wieder das Gefühl, dass trotz der vielen guten Angebote, die es in ihrer Apotheke bereits gab, etwas fehle. Und eines Tages öffnete ein Erlebnis Ihre Augen. Es war ein ganz normaler Tag. Eine sehr gestresst wirkende, gut gekleidete Geschäftsfrau kam mit ihrer Tochter im Teenager Alter in die Apotheke und verlangte ihre Medikamente. Zeitgleich kam ein junger Mann mit seinem kleinen Hund, beide ungepflegt, der Mann stark tätowiert. Er wollte sein tägliches Drogen-Substitutionsmittel abholen, dass ihm nur die Chefin selbst aushändigen durfte. So wartete er immer wieder vor sich hin schniefend (ebenso der Hund) neben der Businesskundin auf sein Medikament. Die Businesskundin fühlte sich sichtlich unwohl und verzog ihr bereits angespanntes Gesicht. Der Teenager begann zu nörgeln.
Und dann kam der nächste Kunde, ein Botschafter mit seinen zwei Bodyguards. Die Bodyguards sahen genauso aus, wie man sie sich vorstellt, dunkle Anzüge, Sonnenbrillen, Headsets im Ohr.
So baute sich diese Reihe vor ihr auf. Eine gut gekleidete, angespannte Businessfrau, ein nörgelnder Teenager, ein schniefender, ungepflegter Junkie und ein Botschafter mit seinen Bodyguards.
Die Situation war so grotesk, dass sich Nina Fuchs ein Lachen kaum verkneifen konnte. Stattdessen lachte plötzlich die Businesskundin aus vollem Hals und man konnte sehen, wie aller Stress und alle Angespanntheit aus ihrem Gesicht wichen. Und da wurde ihr klar, was gefehlt hatte. Lachen! Sie konnte direkt beobachten, wie Lachen den Stress vertrieb.

Sie recherchierte und entdeckte das Lachyoga, das sie darauf in Indien bei Dr. Madan Kataria, dem Begründer des Lachyoga, erlernte.

Und es war ihr starker Wunsch, das Lachen in die Apotheke zu bringen.

Es brauchte 4-bis 5 Monate, das Lachen und Lachyoga in ihr Team zu integrieren, was auch mit personellen Veränderungen einherging.
Nina Fuchs: „Man muss als Führungskraft das Lachen selbst leben, man muss selbst den ersten Schritt machen um die Mitarbeiter zu überzeugen. Das ist nicht immer leicht, denn Lachyoga bedeutet auch, die berufliche Hülle etwas fallen zu lassen, aus seiner „ernsten“ Rolle herausgehen zu können. Das erfordert Mut und ist die Herausforderung.“

Aber es hat sich gelohnt. 4 Mitarbeiterinnen wurden als Lachtrainerinnen ausgebildet. Das Lachyoga wird in der Apotheke wie eine Kaffeepause genutzt. Irgendwer beginnt plötzlich im Personalbereich mit einer Lachyogaübung, andere machen mit. Dies geschieht sehr locker und fließend. Für ein geübtes Team reichen 2-3 Übungen um sich richtig gut zu fühlen.

Die Auswirkungen im Team:

  • Eine durchweg positive Stimmung
  • Die Konzentration auf das Positive hat sich verstärkt
  • Der Umgang mit schwierigen Kunden oder Konflikten ist leichter – und der Ärger schneller wieder weg.
  • Der Umgang miteinander hat sich verbessert
  • Stressige Situationen werden besser gemeistert.
  • Die Fehlerhäufigkeit aufgrund von Stress ist gesunken.

Feedback vom Team:
„Das Lachyoga macht mir Spaß und hat mich lebendiger gemacht. Die Kommunikation mit den Kunden ist einfacher geworden.“
„Man freut sich jeden Tag zur Arbeit zu gehen.“

Diese Apotheke lebt das Lachen. Das Logo wurde angepasst, die Auslage verändert, es gibt einen wöchentlichen Lachtreff für Mitarbeiter und Kunden, viele kleine Anker, die ans Lachen erinnern, wie ein Smiley Stempel auf der Rechnung, mit dem ein Lachen verschenkt wird, Lachkarten mit Zitaten, Sticker und sogar eine Lachcreme. Darüber hinaus gibt es immer wieder auch Veranstaltungen.

Und die Kunden wissen es zu schätzen.

Es entsteht eine größere Herzlichkeit und die Kunden werden immer wieder ans Lachen erinnert, sie können negative Gedanken durchbrechen, innehalten.
Kundenstimmen: „In dieser Apotheke wird ja wirklich mehr gelacht!“ „Beim Verlassen bin ich jetzt gut gelaunt.“ „Ich habe ja schon einen Smiley Stempel bekommen, aber ich könnte heute einen zweiten gebrauchen.“ „Mein 5 jähriger Sohn hat Alpträume und er gibt sich die Lachcreme auf die Wangen und Ohren und kann dann einschlafen.“

Und die Cottage Apotheke ist die erste Lach Apotheke, die sogar nach ISO 9001:2008 zertifiziert ist. http://www.cottage-apotheke.at/media/Lachdichgesund/Auditbericht.JPG

Im Audit/Begutachtungsbericht der Quality Austria wurde im Oktober 2014 von einem unabhängigen Prüfer erstmals bestätigt, dass die meisten Kunden die Apotheke tatsächlich mit einem Lächeln verlassen. hihihaha

 

Fotos: © www. cottage-apotheke.at

Kommentar schreiben

Kommentar